Über uns

Geschichte der Gesellschaft

Die Société Amicale Franco-Belgo-Allemande/Deutsch-Französisch-Belgische Gesellschaft Köln e.V. wurde im Jahre 1949 gegründet und zählt heute ca. 60 Mitglieder unterschiedlicher Nationalität. Bei ihrer Gründung stand der Gedanke der Aussöhnung zwischen den ehemals verfeindeten Nationen durch persönliche Kontakte im Mittelpunkt.

Die Gesellschaft hat sich die Förderung und Vertiefung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschen, Franzosen und Belgiern zum Ziel gesetzt und will zum gegenseitigen Verständnis und zur Solidarität zwischen diesen Völkern im Sinne der europäischen Integration beitragen. Daneben will die Société Amicale durch Offenheit gegenüber anderen Nationalitäten auch einen Beitrag zur internationalen Verständigung leisten.

Die Gesellschaft ist als gemeinnütziger Verein tätig und hat keine eigenwirtschaftlichen Interessen. Mitglieder können natürliche und juristische Personen werden, die bereit sind, den Gesellschaftszweck zu fördern.

Als Deutsch-Französisch-Belgische Gesellschaft betreuen wir die Partnerschaft zu unserer belgischen Partnerstadt Lüttich und – zusammen mit der Deutsch-Französischen-Gesellschaft Köln (www.dfgkoeln.de)  – auch die Partnerschaft zu unserer französischen Partnerstadt Lille.



Weitere Themen

Kontakt


News


Navigation