Aktuelles Programm
Home Aktuelles Programm Geschichte und Ziele Aktivitäten Partnerstädte Kontakt Archiv Links Mitglied werden Mitgliederbereich Impressum und Recht

 

Nach oben

 

Programm
September bis Oktober 2018

 

 

Notre programme actuel


Mittwoch,

05.09.18

15:30 Uhr


Jour fixe im „Consilium“

Theo-Burauen-Platz (im Spanischen Bau des Kölner Rathauses); à partir de 17.30 h possibilité de jouer au Scrabble français.
En cas de fermeture, nous nous retrouvons au CAFE EIGEL dans la
Brückenstrasse. Gäste sind herzlich willkommen.
Kontakt: Monique Wetzels, Tel.: 02203/9884366

 


Samstag,

08.09.18

11 Uhr

 


Conversation en français,

Kontakt: Monique Wetzels, Tel.: Tel. 02203 / 9884366.

Nous allons faire connaissance avec Philippe Delerme. C'est un écrivain français, né en Normandie en 1950 où il habite toujours. Il écrit, entre autres, des petites histoires de la vie de tous les jours et ses petits plaisirs minuscules, dont ‘la première gorgée de bière’ qui a connu un immense succès.
Son texte, traduit en allemand le plus connu est ‘un croissant am Morgen‘.

Nous nous retrouverons:
Stadtbibliothek, 3. Etage rechts, Josef-Haubrich-Hof 1, 50676 Köln,
erreichbar mit den Linien 1, 7, 9, 16 und 18 (Ri. Stadtbibliothek aussteigen),
sowie mit den Bussen 136 und 146, Haltestelle: Neumarkt
Nichtmitglieder zahlen einen Kostenbeitrag von 5 Euro.

 


Donnerstag,

13.09.18

19 Uhr


Table ronde im „Consilium“

Theo-Burauen-Platz (im Spanischen Bau des Kölner Rathauses)
Kontakt: Ehepaar Karst, Tel. 0221/743315

 


Sonntag,

16.09.18

12 Uhr

 


Paula Modersohn-Becker: Zwischen Worpswede und Paris

Besuch der Ausstellung im Von der Heydt-Museum in Wuppertal, mit Führung.
Die Beharrlichkeit, mit der die junge Malerin Paula Modersohn-Becker (1876-1907) Anfang des 20. Jahrhunderts in einer männlich dominierten Kunstwelt ihre Ziele verfolgte, fasziniert. Selbstbewusst und unabhängig vom Urteil ihrer Lehrer, Malerkollegen und Kritiker gelang es ihr, etwas Neues in der Malerei zu schaffen. Ihr in nur wenigen Jahren entstandenes Oeuvre weist sie als Vorläuferin des Expressionismus aus.
Nach ersten Studienjahren in Berlin, suchte die junge Malerin 1898 Anschluss an die Künstlerkolonie Worpswede. Fritz Mackensen wurde ihr Lehrer, derältere Otto Modersohn ihr Mann. Ihre wichtigste Inspiration fand sie in der berühmtesten Kunstmetropole der Zeit. In Paris vermisste sie die Familie in Worpswede, in Worpswede sehnte sie sich nach dem Flair der Großstadt.

Ort: Von der Heydt- Museum; Turmhof 8, 42103 Wuppertal
Treffpunkt: 12 Uhr Köln Hbf, Eingang Domseite vor Pafümerie Douglas.
Abfahrt des Zuges ist um 12:21 Uhr.
Die Führung beginnt um 14 Uhr.
Anmeldung bitte bis 11.09.18 bei Ehepaar Karst, Tel. 0221/743315

 


Mittwoch,

03.10.18

15:30 Uhr


Jour fixe im „Consilium“

Theo-Burauen-Platz (im Spanischen Bau des Kölner Rathauses); à partir de 17.30 h possibilité de jouer au Scrabble français.
En cas de fermeture, nous nous retrouvons au CAFE EIGEL dans la
Brückenstrasse. Gäste sind herzlich willkommen.
Kontakt: Monique Wetzels, Tel.: 02203/9884366

 


Samstag,

06.10.18

11 Uhr

 


Conversation en français,

Kontakt: Monique Wetzels, Tel.: Tel. 02203 / 9884366.


George Sand de son vrai nom Aurore Dupin, (Paris 1804 – Nohant 1876) a laissé derrière elle une oeuvre romanesque remarquable. Elle a eu une vie sentimentale très mouvementée qui se traduit dans ses romans. Parmi ses amants, Alfred de Musset et Frédéric Chopin ont eu une grande place. Nous lirons et parlerons d'un extrait de ‘Les maîtres Sonneurs’, récit champêtre qui était celui des conteurs dans les veillées paysannes de son époque.

Nous nous retrouverons: Stadtbibliothek, 3. Etage rechts, Josef-Haubrich-Hof 1, 50676 Köln,
erreichbar mit den Linien 1, 7, 9, 16 und 18 (Ri. Stadtbibliothek aussteigen),
sowie mit den Bussen 136 und 146, Haltestelle: Neumarkt


Nichtmitglieder zahlen einen Kostenbeitrag von 5 Euro.

 


Donnerstag,

11.10.18

19 Uhr


Table ronde im „Consilium“

Theo-Burauen-Platz (im Spanischen Bau des Kölner Rathauses)

Kontakt: Ehepaar Karst, Tel. 0221/743315

 


Samstag,

13.10.18

11 Uhr

 


BodenSchätze: Archäologie in Köln.

Ausstelllung im Römisch-Germanischen Museum Köln, Führung in französischer Sprache mit Frau Uta Schmidt-
Clausen.

Die Ausstellung BodenSchätze zeigt Altes und Neues aus 100.000 Jahren Menschheits- und 2.000 Jahren Stadtgeschichte. In beeindruckenden Funden spiegelt sich die reiche Kölner Stadthistorie: Die älteste Siedlung in Köln-Lindenthal, das Leben von Kelten und Germanen beiderseits des Rheins, die Pracht der Colonia, das kaiserliche Flottenlager auf der Alteburg, das spätrömische Kastell Divitia-Deutz oder die mittelalterliche Wirtschaftsmetropole im Bereich der Kölner Altstadt.


Ort: Römisch-Germanisches Museum, Roncalliplatz 4, 50667 Köln
Treffpunkt: 13:45 Uhr im Eingangsbereich des Museums, die Führung beginnt um 14 Uhr
Anmeldung: bitte bis 09.10.18 bei Ehepaar Karst, Tel. 0221/743315

 

 


Sonntag,

14.10.18

13 Uhr

 


Renntag Kölner Partnerstädte

Familientag auf der Pferderennbahn in Köln-Weidenpesch, auf dem die Partnerschaftsvereine die Kölner Partnerstädte
sowie ihr Vereinsleben präsentieren können. Unsere Gesellschaft wird mit einem Stand vertreten sein. Wir haben auch unsere Freunde aus Lüttich und Lille eingeladen.
Insgesamt werden 8 Pferderennen an diesem Tag durchgeführt, darunter der Preis des Winterfavoriten. Das besondere Zuchtrennen widmet sich den Zweijährigen und wurde erstmals am Rhein im Jahre 1899 ausgetragen. Der Sieger darf sich Derbyfavorit für einen Winter nennen.

Die Veranstaltung beginnt um 12.30 Uhr.
Ort: Pferderennbahn Köln-Weidenpesch, Rennbahnstraße 152, 50737 Köln.
Zu erreichen mit den Straßenbahnlinien 12 und 15, Haltestelle Scheibenstraße

Mithilfe am Stand ist herzlich willkommen!

Bitte so bald wie möglich melden bei Ehepaar Karst, Tel. 0221/743315.

 


Freitag,

26.10.18

18 Uhr

 


Filmabend ‚La Pirogue‘

Französisch mit deutschen Untertiteln.
„Im Senegal hat sich eigentlich aus jeder Familie jemand mit einem Boot auf den Weg gemacht, um sein Glück in Europa zu suchen“, sagt der Regisseur Moussa Touré über die Entstehung seines Films. „La Pirogue“ erzählt von dem
Fischer Baye Laye, der sich widerwillig als Kapitän anheuern lässt, um eine Gruppe von Migranten über den Atlantik zu den Kanarischen Inseln zu bringen. In einem schlichten Motorboot, das eigentlich für den Fischfang in Küstengewässern gebaut ist, mit einem Minimum an Ausrüstung und Know-how. An Bord befinden sich dreißig Männer unterschiedlicher Herkunft, die sich kaum verständigen können. Aber nur Baye Laye kann sich vorstellen, was wirklich auf die Piroge zukommt.

Ort: Institut Français, Salierring 77, 50677 Köln – Raum 5
Anmeldung: Nach dem Film besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Essen im Restaurant ‚Wiggebaach‘, daher bitten wir, sich bis zum 23.10.18 anzumelden
bei Ehepaar Karst, Tel. 0221/743315.

 

 

Prochainement


Freitag,

16.11.18

 


‚Le récit autobiographique en France‘

Vortrag von Herrn Benjamin Gaca von der RWTH Aachen

 


Vom
17. bis zum
20.1218

 


hat unsere Gesellschaft im Rahmen des 60-jährigen Jubiläums der Ringpartnerschaft die Möglichkeit, gemeinsam mit Vertretern der Stadt Lüttich auf dem Weihnachtsmarkt am Dom die Kölner Partnerstadt sowie unsere Amicale zu präsentierten.

Hierfür suchen wir noch viele Helferinnen und Helfer!

 

   

 

Für Nichtmitglieder erheben wir einen Kostenbeitrag von 5 € pro Person für die Teilnahme an Vorträgen oder Führungen. Wir bitten hierfür um Verständnis

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand

 

Société Amicale Franco-Belgo-Allemande

Deutsch-Französisch-Belgische Gesellschaft Köln e.V.

Vorsitzende: Frau Uta Karst

Geschäftsstelle: Rambouxstrasse 85, 50737 Köln

http://www.societe-amicale.de - Mail an societe-amicale

Ansprechpartner für Interessierte:

Monique Wetzels (Tel.: 02203 / 988 43 66 )

Eva Yager (Tel.: 0221 / 36 56 65) 

Oliver Karst (Tel.: 0221 / 74 33 15)

 

 
Flaggenbilder: www.nationalflaggen.de
Mail an die Vorsitzende    Impressum    Links    Kontakt
© société amicale / bs
02.09.2018